Datenschutzerklärung

Förderunterricht und Integrationsmaßnahmen

Die Kinder kommen mit sehr unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Verhaltensweisen in die Schule.

Im Unterricht und im Schulleben schauen wir zuerst auf das, was Kinder können. Darauf aufbauend versuchen wir, Entwicklungen zu fördern und Defizite auszugleichen.
Dabei soll jedes Kind – ausgehend von seiner Lernausgangslage – an seine Leistungsgrenze herangeführt werden.
Die Leistung der Kinder wird gewürdigt. Die Freude am Lernen und eine positive Arbeitshaltung werden unterstützt. Das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit und das Selbstwertgefühl werden gestärkt.
Ebenso wird die Fähigkeit geübt, produktiv mit Misserfolgserlebnissen umzugehen und Hinweise zum Ausgleich von Leistungsdefiziten anzunehmen und umzusetzen.

Mit den Arbeitsweisen der inneren Differenzierung und des offenen Unterrichts versuchen die Lehrerinnen möglichst allen Kindern gerecht zu werden.

Kinder, bei denen die innere Differenzierung im Klassenverband nicht ausreicht, haben die Möglichkeit, an speziellem Förderunterricht teilzunehmen. Dieser findet in der Regel zusätzlich zum regulären Unterricht statt. 

An unserer Schule werden auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf für Erziehungshilfe oder für Lernhilfe integriert.

In den Integrationsklassen ist die Schülerzahl geringer (ca. 20 Schüler) und in manchen Stunden kommt eine zweite Lehrerin als Doppelbesetzung dazu. Diese kann das entsprechende Kind separat fördern oder es in der Lerngruppe begleiten.


nach oben



weiter